Selbstverständnis

 

Was brauche ich als Führungskraft, um meine berufliche Rolle optimal auszufüllen und meine Interessen in meinem Umfeld bestmöglich zu verwirklichen?

Erstklassige fachliche Kenntnisse, natürlich; aber auch:
Charisma, Geschick, Überzeugungskraft, Motivation, Selbsterkenntnis, innere Balance, Autonomie, Einfühlungsvermögen, stimmige Ziele und ein passendes Umfeld.

Mit meinen Leistungen
Coaching / Training / Mediation
begleite ich Sie, Ihre Kollegen und Partner und Ihre Organisation bei der Entwicklung Ihrer Kompetenzen und Entfaltung Ihrer Möglichkeiten auf diesen Gebieten.

Meine Zielgruppe: Juristen jeglicher Couleur und „artverwandte“ Berufe.

Ich bringe Empathie, Geduld, Struktur, Phantasie, Humor und einen ausgeprägten Sinn für überraschende neue Verbindungen mit ins Coaching, in Seminare und in Mediationen. Offenheit und Vertrauen bilden die Basis unserer Arbeitsbeziehung.

Gern gebe ich Ihnen auf Wunsch mehr Einblick in meine Arbeitsweise und Expertise. Dabei ist es mir allerdings wichtig, dass die Diskretion, die ich mit meinen Kunden vereinbart habe, gewahrt bleibt.


Kennen Sie das Geheimnis ansteckender Führung? Hirnforscher wissen: Es sind die Spiegelneuronen, die dafür sorgen, dass im Gehirn eines Menschen, der einen anderen bei einer Tätigkeit beobachtet, die gleichen Zellen aktiv sind, wie bei dem Beobachteten.
Wer Tänzer auf einer Bühne beobachtet, aktiviert die gleichen Gehirnbereiche wie die Tänzer selbst – quasi ein Perspektivwechsel zwischen Alter und Ego in einer inneren Simulation! Das führt zu emotionaler Ansteckung und zur spontanen Imitation von Duktus und Habitus. Das bedeutet: Mitarbeiter, die ihren Chef beobachten und dessen Stimmung und Verhalten unbewusst wahrnehmen, lassen sich davon anstecken – im Guten wie im Schlechten.
„Es dauert keine 14 Tage, dann behandeln die Mitarbeiter ihre Kunden so, wie sie selbst von ihrem Chef behandelt werden“ sagt Sam Walton, der Gründer von Wal-Mart. Vormachen motiviert; und so ist auch Motivation ansteckend. Ein sichtlich motivierter, beliebter Chef kann seine Mitarbeiter zu Höchstleistungen anspornen.

NACH OBENSTARTSEITE IMPRESSUM DESIGN: WERLAND